Gesundes Nervensystem und starker Rücken

 

Frühkindliche Reflexe sind Reaktionen, die durch das Nervensystem ausgelöst und gesteuert werden. Als Säugling übernehmen die frühkindlichen Reflexe Aufgaben, die das Überleben und den Schutz des Säuglings sichern. Sind diese Reaktionen / Programme nach der eigentlichen Zeit (Säuglingsalter) noch aktiv, kann unser Nervensystem nicht optimal arbeiten und unsere Muskulatur nicht altersgerecht gesteuert werden, mit nicht unerheblichen Folgen für unser Nervensystem und unsere Muskulatur sowie unseren Gelenken.

Durch die nervale Beteiligung aktiver frühkindlicher Reflexe wirken sich diese auch auf die Gehirnentwicklung aus, somit auch auf unsere Emotionen und Verhaltensweisen. Wir können deshalb auch nicht auf unser gesamtes Potenzial zugreifen.

 

Reflexintegration findet Anwendung bei

  • Rücken- und Gelenkproblemen
  • Schwindel
  • Nervöser Unruhe
  •  Ängsten aller Art

 

Da die frühkindlichen Reflexe auf unsere Gehirnareale einwirken, findet die Integration auch Anwendung bei

  • Lese- und Rechtschreibproblemen
  • Lernschwierigkeiten generell
  •  Rechenschwäche
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsproblemen
  • ADS und ADHS
  • Verhaltensauffälligkeiten

 

Die Reflexintegration ist für jedes Alter ab dem 7. Lebensjahr geeignet.